CALLIOPE Gebrauchsanweisung

CALLIOPE

Kalliope oder Calliope (griechisch Καλλιόπη „die Schönstimmige“) → Wikipedia
Calliope mini → de.wikipedia.org/wiki/Calliope_mini

CALLIOPE Hardware

CALLIOPE kann nicht ins Internet, hat keine Tastatur und keinen Bildschirm, es gibt nur 2 Tasten A und B und der Bildschirm besteht aus 25 roten Leuchtdioden. Zur Ausgabe ist noch eine RGB-LED vorhanden und ein "Piezo-Piepser", über den man Töne hören soll.

CALLIOPE kann Lautstärke, Helligkeit, Bewegung, Lage, Temperatur (des Prozessors) messen und der Programmierer kann diese Zahlenwerte im Code verwenden. Über 4 von den 6 Ecken können digitale und analoge Werte ein- oder ausgegeben werden, die anderen Ecken sind + und -.

Besonders interessant ist die Möglichkeit, dass mehrere CALLIOPE über Bluetooth-Funk Zahlen und Text senden und empfangen können. Das vereinfachte Bluetooth-Protokoll ist allerdings nicht mit PC's und Smartphones kompatibel.

Die genannte Hardware ist im Auslieferungszustand schon auf der Leiterplatte vorhanden. In der Schachtel ist noch ein Batteriebehälter (3 Volt) mit Schalter, Kabel und passendem Stecker, 2 Batterien, ein Gummi zur Befestigung der Batterie an der Leiterplatte - und ein USB-Kabel.

CALLIOPE mit dem gespeicherten Programm benutzen

CALLIOPE kann nur ein einziges Programm speichern. Im Auslieferungszustand ist ein Programm mit 5 Menüpunkten vorinstalliert: 1. Orakel; 2. Schere, Stein Papier und Brunnen; 3. Das kleine Einmaleins; 4. Lautstärkemessung; 5. zeigt mit den 25 Leuchtdioden eine eindeutige Kennung an (und erlaubt das Koppeln mit der Smartphone-App). Nachdem ein eigenes Programm auf dem CALLIOPE gespeichert wurde, ist das DEMO-Programm weg. Man kann es als .hex Datei aus dem Internet herunter laden und wieder in das Laufwerk MINI kopieren.

Wenn die Batterie angesteckt und eingeschaltet ist, können die Schüler CALLIOPE in die Hosentasche stecken und auf der Hofpause die Sprünge mit dem Springseil zählen. Dann werden sie die ersten Mängel feststellen: Warum zählt er nicht alle Sprünge? Warum zählt die Anzeige nur bis 9? Warum kann man die Zahl nicht auf 0 stellen, obwohl das programmiert ist?

CALLIOPE mit dem PC verbinden und ein neues Programm speichern (installieren)

Mit dem beigelegten USB-Kabel kann der CALLIOPE an den PC angeschlossen werden. Er meldet sich dort wie ein USB-Stick an und bekommt einen Laufwerksbuchstabe mit dem Name "MINI". Im Explorer (Datei-Manager) steht z. B. "MINI (E:)". In dem Laufwerk findet man 2 Dateien DETAILS.TXT und MINI.HTM. Das Laufwerk ist aber nicht als USB-Stick zu gebrauchen, denn es ist WRITE-ONLY. Alle dort hin kopierten Dateien sind hinterher verschwunden.

Während die .hex-Datei kopiert wird, blinkt auf dem CALLIOPE die gelbe LED. Anschließend startet das neue Programm von selbst. Ein Neustart kann auch mit der Taste Reset ausgelöst werden oder wenn die Batterie eingeschaltet wird (nachdem das USB Kabel getrennt wurde).

Das auf dem CALLIOPE gespeicherte Programm kann nicht zurück gelesen werden. Man muss die .hex Datei auf der Festplatte oder einem USB-Stick sichern, um sie später wieder zu verwenden.

Der einzige Sinn und Zweck des USB-Anschlusses ist, ein neues Programm (das ist eine Datei mit der Endung .hex) auf den CALLIOPE zu kopieren - und damit das vorhandene Programm zu löschen. Der Name der Datei ist unwichtig, weil es immer nur eine Datei gibt, die nicht von anderen unterschieden werden muss.

Andere Funktionen am PC sind über den USB-Anschluss nicht verfügbar. Man kann also nicht direkt die LED's schalten oder Sensoren auslesen.

CALLIOPE Stromversorgung über USB

Über den USB-Anschluss erfolgt auch die Stromversorgung. Die Batterie muss ausgeschaltet oder das Kabel abgezogen sein! Akkus können nicht geladen werden! Es sollen auch keine Akkus in den Batteriekasten eingelegt werden, weil diese nur 2,4 Volt liefern und die Elektronik eigentlich mit 3,3 Volt versorgt werden muss. Mit 2 Batterien je 1,5 Volt, also 3,0 Volt, funktioniert es gerade noch.

Auch eine Powerbank oder andere USB-Ladegeräte sind zur Stromversorgung des CALLIOPE über das USB-Kabel nicht geeignet. Auch bei der Stromversorgung werden über den USB-Anschluss Daten ausgetauscht über die benötigte Spannung und Stromstärke. Das können nicht alle USB-Ladegeräte leisten.

Zur Stromversorgung des CALLIOPE sind zwei normale (nicht wiederaufladbare) 1,5 Volt Batterien ODER der USB Anschluss an einen (echten) Computer geeignet.

CALLIOPE mit dem Smartphone über Bluetooth verbinden

Als Alternative zum USB-Anschluss an einen PC kann ein neues Programm mit einer App über Bluetooth übertragen werden. Die Kopplung funktioniert aber nur unter besonderen Umständen. Außerdem geht das vereinfachte Bluetooth-Protokoll verloren, mit dem mehrere CALLIOPE untereinander funken können.

Auf die Kopplung mit Smartphone wird hier nicht näher eingegangen.

Kontakt und Impressum